Freitag- und Samstagmorgen: die Origami Sessions im Basi!

Origami, das ist verbessern feinmotorischer Fähigkeiten, erlernen akkuraten Arbeitens, und fördern der Konzentration. Freitag und Samstag morgen ist für die LiebhaberInnen des Käsepapier Faltens Treffpunkt im Basi: An den basimilch Abpackmorgen werden jeweils bis zu dreihundert Käse in weisses Käsepapier eingepackt. Älpler, Basitaler und Marmori Käselaiber haben einen Durchmesser von 20-30 cm und werden mit kleinem Winkel in flache 200 grämmige Käsestücke geschnitten. Diese Stücke eignen sich gut um in ein Käsepapier eingefaltet zu werden. Die eckigeren Käsestücke, etwa vom Mutschli und vom Raclette, verpacken wir in Klarsichtfolie.


Von Andreas Bauer Origami-Kunst - Eigenes Werk, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1259695

Von Andreas Bauer Origami-Kunst - Eigenes Werk, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1259695


Das Käsepapier

Käsepapier soll atmungsaktiv und fettdicht sein. Es soll keine Chemikalien abgeben, die in den Käse gelangen könnten, und soll reissfest sein, so dass der Käse immer wieder verpackt werden kann für die Lagerung im Kühlschrank.

Der pädagogisch-therapeutische Mehrwert

Käse in Papier falten kann natürlich nicht mit dem richtigen Origami - Kunst des Papierfaltens - verglichen werden. Und dennoch sind Parallelen zu erkennen, gerade was den pädagogisch-therapeutische Aspekt des Faltens angeht. Schon früh wurde der pädagogische Wert von Origami erkannt. Es hat sich gezeigt, dass neben der Stärkung feinmotorischer Fähigkeiten und der Förderung der Konzentration, auch die Stärkung sozialer Kompetenzen ein pädagogisch-therapeutischer Mehrwert bilden. Die Bereiche Miteinander, Kommunikation, Fremdwahrnehmung und Selbstkontrolle stehen dabei im Mittelpunkt. „Von den Fertigkeiten her heterogene Kleingruppen eignen sich dabei besonders gut - hier sind durch die Möglichkeit gegenseitiger Motivation und Unterstützung für den individuellen Selbstwertaufbau am größten.“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Origami) Ganz in diesem Sinne sind auch die Käseabpackeinsätze bei basimilch gestaltet: An einem Morgen erlebst Du, wie Du nach ersten Wickel-Versuchen immer flinker die Falttechnik anwendest und schlussendlich Gewandtheit im Käse-Origami erlangst. Dabei ist der Austausch in der Gruppe der basimilch Einsatzleistenden entscheidend.

Auf dem Weg zur Origami-MeisterIn?

Nach einer japanischen Legende wird demjenigen, der tausend Origami-Kraniche (Sembazuru) faltet, von den Göttern ein Wunsch erfüllt. Und ab wievielen verpackten Käsestücken dürfen sich wohl KäseabpackerInnen bei den Göttern etwas wünschen? Für die optimale Vorbereitung raten wir diese Videos aufmerksam zu studieren und die Falttechnik zu üben: