Die kleinen runden Halbhartkäse aus Rohmilch sind zwischen 800g und 1100g schwer. Wir stellen sie meist einmal pro Woche als Serie von rund 40 Stück her.

Aufgrund ihrer geringen Grösse verbringen sie nur 6 Stunden im Salzbad und die Mutschli sind schon nach 8 bis 10 Wochen reif zum Essen.

Die Zeit dazwischen lagern sie zu zehnt auf schmalen Käsebrettern im feuchten, kühlen Keller. Dort werden die kleinen Laibe täglich gewendet und mit Bürste und 5%igem Salzwasser geschmiert (später noch jeden zweiten Tag mit 2%iger Schmiere). Ihre schiere Anzahl bedeutet, dass man ziemlich viel Zeit im Keller beim Schmieren verbringt – oft sind es zwischen 400 und 500 Mutschli!

Das Basi-Mutschli ist mild und cremig im Geschmack, der Lieblingskäse vieler Kinder. Es gibt das Mutschli nature, mit feurigen Chiliflocken, aromatischem Kümmel, bald auch mit nussigen Bockshornkleesamen oder Rosmarin.

Tipp: Das Mutschli lässt sich gut im Racletteöfeli schmelzen!

Fotokunst am Käse von Cecile Weibel (www.cecileweibel.ch):